Die Kunst der Mosaike

Mosaikskulptur für einen Vorgarten – Auftragsarbeit

„Himmelswiege“ Grabplastik für ein Baby mit eingelegtem Glasmosaik

Mosaikkunst hat eine sehr alte Tradition. Noch heute bewundern wir z.B. die „Werbung“ der Römer: Bodenmosaike vor ihren Läden aus kleinen Mamorsteinen, die darstellen, welches Gewerk dort anzutreffen ist. Oder wir staunen über die unglaubliche Mosaikkunst der goldenen Kuppeln in der Basilika San Marko in Venedig.

Was die Menschen an Mosaiken fasziniert hat ist ihre Dauer der Haltbarkeit. Das ermöglicht ein kostbares, sehr aufwendiges, handwerkliches Arbeiten, denn die Werke, die geschaffen wurden, überdauern Generationen ohne an Qualität und Farblichkeit nachzulassen.  In der Geschichte wurden u.a. Gläser und Natursteine als Materialien verwendet. Im islamischen Raum finden wir ganze Gebäude, deren Wände, Decken und Böden mit farbig glasierten Ziegelsteinen oder Fliesen in komplexen Ornamenten und Mustern verziert wurden. Die Welt der historischen Mosaike ist sehr reich und wunderschön.

Wo und wie finden Mosaike ihren richtigen Platz, um „blühen“ zu können?

Empfehlenswert ist ein Platz, der optisch aufgewertet werden soll.

Das kann im Aussenbereich sein als:

  • Fassadenschmuck
  • Bodenmosaik / Bodenornament an Orten, die hervorgehoben werden sollen
  • Terassenschmuck
  • Pflasterornament
  • bespielbare Mosaikskulptur
  • Brunnenfassung
  • Schriftzüge für Läden, Restaurants, Hotels, Saunen etc.

… und im Innenbereich als:

  • Wandbild  auf Tafel oder direkt auf die Wand aufgebracht
  • Wandschmuck in Restaurants, als Wandrelief oder freistehende Skulptur
  • im sanitären Bereich als Akzent
  • als Betonung einer Tür/ eines Portals,
  • Inszenierung des Eingangsbereiches
  • Bodenornament im Treppenhaus, Foyer oder gefliesten Räumen
  • Mosaiktisch
  • im Wellnessbereich (Schmuckstücke im Saunaraum, Massagestudios)
  • als Umkleidung/ künstlerische Umwidmung vorhandener Gebäudeteile wie Säulen
  • als wertvolle Umsetzung vorhandener Symbole oder Wappen
Mosaike passen zu Themen wie:
  • sakrale Räume
  • Wellness und Körperpflege
  • Gastronomie
  • Empfang
  • Kraftorte – Orte der Stille
  • Gärten und Parks
  • Schulen und Kindergärten
  • Krankenhäuser

Mosaike bestechen durch ihre unvergängliche leuchtende Farbigkeit, ihre poetische Feingliedrigkeit und lebendige Formkraft. Es ist eine sinnlich philosophische Faszination, dass aus vielen kleinen Einzelteilen ein großes Gesamtbild entsteht. Jedes kleine Teil ist dabei wichtig. Es trägt wie eine Zelle eines Körpers quasi das Ganze in sich.
Arte Lileé arbeitet handwerklich in verschiedenen Varianten, hat aber eine spezielle Methode entwickelt, die maximale Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Nach eigens entwickelten Entwürfen werden per Hand Scherben hergestellt, indem eine Tonfläche mit einem speziellen Fugenbild eingeschnitten wird. Je nach Art werden die Teile spielerisch verwendet oder genau mit Zahlen versehen, um ihnen später wieder den richtigen Platz zu geben. Nach dem ersten Schrühbrand werden die Scherben farbig glasiert und noch einmal hochgebrannt. So entstehen genaue Umsetzungen meiner Entwürfe.
Alle Mosaikarbeiten von Arte Lileé sind frostfest.